Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 24. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Foto von links: Bm Daniel Hartmann, Jens Klingemann, Claudia Koch, Jens Härtel (SK), Stefan Vogt (Voba), Jörg Albers (SK), Markus Finger (Bürgerstiftung), Anne Engel (Bäckerei Engel), Christoph Missing (SK), Martin Dirkes (SK) sowie Jürgen Knabe (Vorsitzender Werbegemeinschaft)

Höxter (TKu). Optisches Highlight in Höxter installiert: 43 florale Bälle zieren seit vergangenen Montag die Höxteraner Innenstadt. Die Idee dazu hatte eine Mitarbeiterin des Modehauses Klingemann nach ihrem Besuch auf der Landesgartenschau in Konstanz, von wo aus sie die Inspiration mitgebracht hat. Nachdem sie ihrem Chef Jens Klingemann davon erzählt hat, setzte er das zusammen mit der Werbegemeinschaft und einiger Sponsoren in die Tat um. Die Blumenbälle sind aus Kunststoff und müssen daher in luftiger Höhe auch nicht gegossen werden, weiß der stellvertretende Vorsitzende der Werbegemeinschaft Höxter, Jens Klingemann zu berichten. Die Bälle gibt es in drei unterschiedlichen Größen mit 100, 80 und 60 Zentimetern Durchmesser, die wiederum fünf, sechs und zehn Kilogramm auf die Waage bringen, ergänzt Klingemann. Die floralen Bälle sind die gesamte Marktstraße entlang bis zum Deutschen Haus in der Stummrigen Straße an der hängenden Straßenbeleuchtung angebracht. Im Gegensatz zu den Bällen in Konstanz sind die handgefertigten Blumenbälle in Höxter jedoch nachts mit Beleuchtung. Als elektrische Anschlüsse können die vorgesehenen Steckdosen für die Weihnachtsbeleuchtung genutzt werden, erklärt die Baudezernentin der Stadt Höxter, Claudia Koch. Bis zum 18. September, kurz vor dem geplanten Huxori-Fest, sollen die Blumenbälle hängen bleiben, sagt der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Jürgen Knabe. Die Finanzierung dazu haben die fünf Sponsoren der Sparkasse, der Volksbank, die Bäckerei Engel, das Modehaus Klingemann sowie die Werbegemeinschaft Höxter mit jeweils 2000 Euro übernommen. Der dabei zusammen gekommene Betrag von 10.000 Euro reichte für die Finanzierung allerdings nicht aus. Mit Unterstützung der Bürgerstiftung Höxter konnte der Betrag durch das Förderprogramm "Innenstadtfonds" verdoppelt werden. Der Innenstadtfonds soll dabei helfen, Ideen zu realisieren, die zur Stärkung der Innenstadt beitragen. Die Bälle sind keine Massenware von der Stange, es sind handgefertigte Blumenbälle, die nur zwei Unternehmen in Deutschland herstellen, sagt Jens Klingemann abschließend.

Fotos: Thomas Kube

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255