Hannover (red). 16.463 Fälle (+109 im Vergleich zum Vortag) von Infektionen mit dem Corona-Virus sind bis heute - Donnerstag, 9 Uhr - in Niedersachsen labordiagnostisch bestätigt und dem Landesgesundheitsamt (NLGA) gemeldet worden. Insgesamt 661 an Covid-19 Erkrankte wurden dem NLGA als verstorben gemeldet. Genesen sind in Niedersachsen nach einschlägiger Hochrechnung 14.393 der bislang gemeldeten laborbestätigten Fälle. Das entspricht 87,4 Prozent, sodass zurzeit 1.409 Aktive Infektionen bekannt sind. 

In niedersächsischen Kliniken werden derzeit 168 mit dem Virus infizierte Patientinnen und Patienten behandelt: Davon liegen 149 Erwachsene auf Normalstationen, 19 Erwachsene benötigen intensivmedizinische Behandlung. Auf den Intensivstationen müssen neun Erwachsene beatmet werden. 

RKI: Blick auf Bundesebene

Auf Bundesebene hat das RKI 1.507 neue Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Nach wie vor treten vor allen in Bayern (+424), Baden-Württemberg (+279) und Nordrhein-Westfalen (+266) absolute die meisten Fälle auf. Hinsichtlich des 7-Tages-Inzidenz bleiben vor allem Baden-Württemberg (13,5), Bayern (14,6), Berlin (11,1), Hessen (16,2) und Nordrhein-Westfalen (10,5) über dem bundesdeutschen Durchschnitt von 9,9. Niedersachsen liegt bei 6,2.