Samstag, 29. Dezember 2018 12:52 Uhr

Acht Tiere sterben bei Wohnungsbrand

Holzminden (sl/kp). In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Oberbachstraße in Holzminden zu einem Wohnungsbrand (Wir berichteten). Nachdem ein Ehepaar mit Steckleitern aus dem ersten Obergeschoss befreit werden konnte, kommt für vier Hunde und vier Katzen jede Hilfe zu spät. Auf Nachfrage bestätigte uns Ortsbrandmeister Michael Nolte, dass zuvor jedoch elf Hunde aus der Wohnung durch die Feuerwehr befreit werden konnten. Derzeit ermittelt die Polizei die Brandursache des Wohnungsbrandes.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de