Holzminden (red). Grund zum Feiern in der Kreisverwaltung: Drei Mitarbeitende konnten jetzt ihr 25-jähriges Dienstjubiläum beim Landkreis Holzminden begehen. Zwar haben Jörg Bode, Susanne Krug und Corinna Schmidt ihren Dienst im öffentlichen Dienst nicht ausschließlich beim Landkreis versehen, ihm dafür aber mittlerweile schon über einen sehr langen Zeitraum die Treue gehalten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierten Erste Kreisrätin Sarah Humburg, Kreisbaurat Ralf Buberti und die Dezernentin für Gesundheit und Soziales, Stefanie Ahlborn, den drei Jubilaren und dankten ihnen für ihre langjährige erfolgreiche und konstruktive Mitarbeit.

Jörg Bode hat nach seiner Schulzeit und der Ausbildung zum Koch in Neuhaus, anschließend zunächst zehn Jahre lang bei der Bundeswehr an den Standorten Stadtoldendorf, Fuldatal-Rothwesten und Holzminden Leitungsfunktionen als Verpflegungsfeldwebel in den jeweiligen Truppenküchen ausgeübt. Daneben hat er auch die Ausbildereignungsprüfung, eine zusätzliche Ausbildung als Diätkoch und die Meisterausbildung erfolgreich absolviert, bevor er 2009 als Lebensmittelkontrolleursanwärter in ein Beamtenverhältnis beim Landkreis Holzminden wechselte. Mittlerweile sorgt Jörg Bode als Lebensmittelkontrollamtsinspektor schon seit fast fünfzehn Jahren dafür, dass in Sachen Hygiene in den mit Lebensmitteln arbeitenden Betrieben im Landkreis alles stimmt.

Susanne Krug dagegen hat ihre ersten Berufserfahrungen im öffentlichen Dienst in Krefeld gesammelt. In Schönebeck bei Magdeburg geboren und aufgewachsen, hat die zur Russisch- und Englischlehrerin ausgebildete Boffzerin verschiedene freie Lehrtätigkeiten ausgeübt, bevor sie 1999 für zwei Jahre als mobile Beraterin Krefeld für arbeitslose Jugendliche in Krefeld tätig war. Ab Mai 2001 begann Krug dann als Sozialpädagogin für das Projekt RAN bei der KVHS zu arbeiten und nahm auch bei dem Eigenbettrieb des Landkreises im Laufe der Jahre eine Fülle verschiedener Aufgaben wahr. Seit 2019 ist Susanne Krug beim Landkreis selbst im Bereich Migration tätig. Genau wie Jörg Bode hat Krug eine Zusatzausbildung als Verwaltungsvollzugsbeamtin nach dem NPsychKG gemacht und versieht im Rahmen dieser Tätigkeit regelmäßig Bereitschaftsdienste.   

KVHS-Leiterin Corinna Schmidt wiederum ist ein Kind der Region gebürtig aus Bevern und mittlerweile auch schon wieder lange wohnhaft in Bevern hat die Diplom-Fachwirtin der Erziehungswissenschaften zunächst zwei Stellen als Erzieherin in Frankfurt und im hessischen Wölfersheim im Jahr 2002 eine erste Stelle bei der Kreisvolkshochschule Holzminden angetreten. Im Rahmen ihrer durch zweimalige Elternzeiten unterbrochene Teilzeittätigkeit des Landkreis-Eigenbetriebes zahlreiche Projekte begleitet. Ab November 2023 und damit nur ein paar Monate vor ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum hat Corinna Schmidt schließlich die Leitung der KVHS Holzminden übernommen.    

Auch Personalbereichsleiterin Claudia Bonefeld und Martina Kohlmeier als Personalratsvorsitzende gratulierten den drei Jubilaren bei der Feierstunde herzlich.

Foto: Landkreis Holzminden