Freitag, 08. März 2019 11:14 Uhr

Von der Hindernisbahn zum Selbstverteidigungsparcours - Yawara Kid’s auf Fortbildung

Neuhaus (red). Am 16. Februar fand in Bad Iburg unter der Leitung von Detlef und Carola Fels ein Jugendlehrgang mit dem Thema „Von der Hindernisbahn zum Selbstverteidigungsparcours“ statt. Während des vierstündigen Kurses wurde auf spielerischer Weise das Thema Selbstverteidigung mit Gerätetraining verbunden. Zu Beginn mussten in einem Kaos-Training Kinder sowie Trainer durcheinander laufen und bei einem Ticken auf den Rücken je nach Verhalten des „Angreifers“ sich lautstark gegen diesen verteidigen oder seine Hand schütteln. Bei der nachfolgenden Vertrauenübung musste der Trainingspartner, dessen Augen verbunden waren, durch einen Parcours geführt werden und anschließend ein Griff in die Jacke mit Ju-Jutsu- Techniken gelöst werden. Abgeschlossen wurde mit einem Zirkeltraining. Je nach Würfelergebnis mussten die Kinder einen Parcours absolvieren und verschiedenene Hindernisse überwinden, oder sich im Innenkreis gegen unterschiedliche Angriffe verteidigen und Grundtechniken des Ju-Jutsu demonstrieren. Trainer wie Kinder konnten viel Neues lernen und freuen sich schon auf die nächste Fortbildung.

Weitere Informationen über Ju-Jutsu oder einem Probetraining auf der Hompage oder der Facebook Seite. Anfragen gerne per E-Mail oder telefonisch.

Foto: Ju-Jutsu Yawara Neuhaus

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de