Donnerstag, 31. Januar 2019 11:31 Uhr

Gents und Sharks machen gemeinsame Sache: Darthouse Holzminden bringt Steeldartmannschaft an den Start

Holzminden/Hehlen (mm). Der Hype um den Dartsport nimmt kein Ende. Nach der Dartsparte des VfR Hehlen, den Riverside Sharks Hehlen, die sich in der Mehrzweckhalle der Hehlener Gemeinde eine Spielstätte herrichten durften, gibt’s seit Oktober nun auch das Darthouse in Holzminden. Zur laufenden Saison haben die Darthouse Gents Holzminden zwei E-Dartmannschaften gemeldet – in der nächsten Laufzeit geht’s auch im Steeldart ans Board.

„Wir haben uns beim Darts for fun in Hehlen kennengelernt. Ich wollte einfach mal die Nachbarn kennenlernen und finde, dass man im ländlichen Raum miteinander statt gegeneinander arbeiten sollte“, berichtete Jens Lorenz vom Darthouse Gents Holzminden, wie der Kontakt zu den Riverside Sharks Hehlen zu Stande gekommen ist.

Doch wer sind die Darthouse Gents Holzminden überhaupt? „Wir spielen aktuell Automatendart in der Kreis- und Landesliga. Zur neuen Saison werden wir eine dritte Mannschaft im E-Dart melden und auch im Steeldart mit einer Mannschaft an den Start gehen“, blickt Lorenz auf die kommende Saison. Seit einigen Wochen wird im Darthouse, welches in Eigenleistung hergerichtet wurde, bereits das Spielen im Steeldart trainiert. "An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitgliedern des Darthouse bedanken, die beim Aufbau der Spielstätte geholfen haben", so Lorenz weiter.

„Wir haben uns die Chance nicht nehmen lassen, den Spielern der Gents den Einstieg ins Steeldart zu erleichtern. Hierzu haben wir ein Freundschaftsspiel arrangiert, um ihre Spieler, aber auch zum Teil neue Spieler von uns, an den Ligawettbewerb heranzuführen“, freut sich Benjamin Langner von den Riverside Sharks über die Zusammenarbeit. Zur kommenden Saison werden die Riverside Sharks bereits ihre zweite Steeldartmannschaft melden.

 „Wir bieten unseren Mitgliedern eine moderne Spielstätte und sind derzeit bei 21 aktiven Mitgliedern, Tendenz steigend. Der Vorteil bei uns ist, dass im Mitgliedsbeitrag das Spielen inbegriffen ist und nicht wie in der Kneipe gemünzt werden muss“, erklärt Lorenz, wie der Dartverein funktioniert.

Ob man E-Dart oder Steeldart spielen möchte, das muss jeder für sich selbst herausfinden. Diese Möglichkeit bietet das Darthouse. „Wir trainieren dienstags und donnerstags im E-Dart und seit wenigen Wochen auch mittwochs im Steeldart. Am Wochenende stehen die Pflichtspiele an. Bei uns finden darüber hinaus auch Turniere statt, zu denen Spieler unter anderem aus Einbeck, Seesen und Hannover angereist kommen“, freut sich Lorenz, dass das Darthouse, welches sich unweit des Holzmindener Bahnhofs befindet, so gut angenommen wird.

Auch sportlich konnten die Holzmindener bereits überzeugen. „Mit 15:5 können die Gents ein Ausrufezeichen setzen. Weiter so, dann habt ihr im Sommer überhaupt keine Schwierigkeiten. Wir sehen uns demnächst bei uns. Mit Teamkapitän Uwe Rukopf konnten wir bereits ein Rückspiel vereinbaren und freuen uns darauf!“, blickt Langner abschließend auf den Endstand des Freundschaftsspiels.

"Ohne Sponsoring wäre der Aufbau der Spielstätte aus finanziellen Gründen nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und hoffen auf weitere Unterstützung", bedankt sich Lorenz im Namen des Darthouse Gents bei den Sponsoren.

Fotos: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de