Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 12. Mai 2021 14:17 Uhr

Gallogastronomie vertritt Holzminden im Weserbergland-Duell

Holzminden (kp). „Es war einfach eine geile Erfahrung“, sagt Fabio Gallo über die Teilnahme an der Fernsehsendung „Mein Lokal, Dein Lokal“. Bereits im Februar wurde bekannt, dass für das erfolgreiche TV-Format noch Gastronomen aus dem Weserbergland gesucht werden (Wir berichteten). Kontakt mit dem Produktionsteam hatten Johanna und Fabio allerdings bereits im vergangenen Jahr. ,,Sie haben zwei Mal bei uns im Restaurant gegessen und gefragt, ob wir Interesse haben", sagt Gallo. Als sich das Gastronomen-Ehepaar schließlich für eine Teilnahme entschied, stand die „Gallogastronomie“ als Vertreter Holzmindens im Weserbergland-Duell fest. Bereits zum Ende der letzten Woche sei die Sendung abgedreht worden. „Die Konkurrenz war einfach hochkarätig“, sagt Fabio Gallo, der seine Chancen auf den Sieg eher gering einschätzt.

Nachdem sein Restaurant letzte Woche Montag den Anfang machte, folgten Aufenthalte in Hameln, Rinteln, Porta Westfalica und Bad Pyrmont. „Das Endergebnis steht noch aus“, fügt der junge Gastronom hinzu. Derzeit werde Spitzenkoch Mike Süßer noch eine abschließende Bewertung abgeben. Der Fernsehkoch besuchte eine Woche vor Wettbewerbsbeginn die Kreisstadt, um Fabio und seinem Team für einen Tag über die Schulter zu schauen. „Alles in allem hat es einen riesigen Spaß gemacht“, resümiert er. Die Ausstrahlung soll im August dieses Jahres auf Kabel1 erfolgen. Spätestens dann werden auch alle anderen wissen, wie Johanna und Fabio Gallo tatsächlich abgeschnitten haben.

Foto: Gallo

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang