Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 19. November 2020 10:19 Uhr

Kein Weihnachtsmarkt in Höxter! Für weihnachtliche Stimmung soll aber gesorgt werden!

Höxter (TKu). Weihnachtliche Einstimmung: Ja! Klassischer Weihnachtsmarkt: Nein! Aufgrund der Corona-Lage soll es laut der Höxteraner Werbegemeinschaft in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt in Höxter geben. Das berichtet der Vorsitzende der Höxteraner Werbegemeinschaft, Jürgen Knabe. Man wolle die Innenstadt aber zum Adventsbeginn festlicher gestalten, teilte Knabe mit. Es werden wieder Tannenbäume aufgestellt. Tausende Lichter sollen den Marktplatz zieren, ebenso wie auch die Laternen wieder mit der Weihnachtsbeleuchtung verschönert werden.

Sollte die gültige Coronaschutz-Verordnung es zulassen, möchte die Werbegemeinschaft den Marktplatz zusätzlich mit ein paar wenigen Ständen bereichern. Einen klassischen Weihnachtsmarkt mit vielen Veranstaltungen, Ständen und Büdchen, wie man ihn von den Jahren zuvor kannte, soll es aber nicht geben. Das ließen auch die bislang geltenden Kontaktbeschränkungen nicht zu. Dezernatsleiter Stefan Fellmann von der Stadt Höxter für den Bereich Schulen, Ordnung, Soziales und Recht teilt dazu mit, dass die geplanten Ideen unter dem Vorbehalt der jeweils notwendigen Schutzmaßnahmen und dem aktuellen Infektionsgeschehen stünden.

Fellmann ergänzt: „Die Kontakte sollten auch bei einem Besuch der Innenstadt zur Weihnachtszeit soweit wie möglich auf den eigenen Haushalt reduziert werden. Daher appellieren wir an alle Besucherinnen und Besucher, sich zum Schutz ihrer Mitmenschen an die notwendigen Beschränkungen zu halten.“ Der Höxteraner Weihnachtsmarkt lockt jedes Jahr mit einem vielfältigen Programm, 13 Buden, zwei Karussells und den großen Weihnachtshütten. Nicht nur auf Glühwein, Reibekuchen, Crepes, Hexenpunsch oder gebrannte Mandeln an den vielen Büdchen müssen die Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr verzichten, sondern auch auf die Livemusik, ein vielseitiges Kinderprogramm, den Besuch des Nikolauses oder aber die Musikalischen Grüße der Musikschule Höxter.

Foto: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang