Freitag, 10. Mai 2019 11:35 Uhr

Stadt Holzminden setzt Tempo-30-Zone um

Holzminden (sl). Die Blockmarkierungen, die abgenommenen Schilder und die Tempo-30-Zonen-Schilder sprechen seit einer guten Woche für sich. Das neue Tempo-30-Quartier geht von der Neuen Straße, der Allersheimer Straße, über die Liebigstraße bis hin zum Bahndamm an der Dammstraße. Auslöser für die Festlegung einer Tempo-30-Zone waren die Ausbauarbeiten im Dohnenstieg, nachdem sich die Anwohner über den LKW-Verkehr beschwert hatten. Wie Jens-Martin Wolff, Baudezernatsleiter, erfreulich berichtete, sei der LKW-Verkehr in der Straße zurückgegangen und nur vereinzelte Firmen nutzen den Dohnenstieg noch als Schleichweg.

Im Zuge dieser Festlegung erweiterte die Stadt in Absprache mit der Verkehrskommission die Tempo- 30-Zone bis auf die genannten Straßen. Innerhalb der Straßen gilt nun „Runter vom Gas“ und „rechts vor links“ an den Blockmarkierungen beachten. Die Sohnreystraße, als „Hauptverbindungsache von Solling und Stadt“, bleibt als einzige Straße an der Abbiegespur in die Feldstraße und in den Dohnenstieg vorfahrtsberechtigt.

Die angebrachten Blockmarkierungen an den Einmündungen dienen nun als Haltepunkt für Autofahrer, wenn ein vorfahrtberechtigtes Auto kommt. Im gesamten Quartier und bei der Zeppelinstraße in der Bülte wurden diese Markierungen flächendeckend angebracht, so Burkhard Woitczyk, Leiter des Ordnungsamtes. Woitczyk könne sich vorstellen das gesamte Innenstadtgebiet mit Tempo 30 zu versehen. Er halte an dieser Vision fest und auch Wolff finde eine einheitliche Regelung besser. Doch nun müsse erst das Radverkehrskonzept aufgestellt werden, um dann weitere Maßnahmen diesbezüglich zu planen, so Wolff.

Über die neue Regelung in der Karlstraße konnten die Herren der Stadt positiv berichten. Viele Autofahrer reduzieren durch die angebrachten Piktogramme ihre Geschwindigkeit, so Woitczyk. Die neue Tempo-30-Zone wird noch für einige Verwunderungen sorgen, aber Wolff und Woitczyk halten an der Wirkung fest und seien sich einig, dass sich die Autofahrer in wenigen Wochen daran gewöhnt haben. Die Pfosten der ehemaligen Verkehrsschilder werden in den nächsten Wochen noch demontiert, versprach der Leiter des Ordnungsamtes.

 

Fotos: sl

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de