ANZEIGE
Montag, 08. April 2019 15:33 Uhr

In der Weser-Therme schneit es, Dank einer neuen Attraktion, jetzt auch im Sommer!

Bad Karlshafen. Seit längerer Zeit stand das Dampfbad „Bärenhöhle“ in der Weser-Therme leer. Nun ist dort eine neue Attraktion entstanden. Die neue Schneesauna „Schneehöhle“ sorgt ab dem 05.04.2019 für Abkühlung nach den Saunagängen und Schnee mitten im Sommer.

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus und guckt wie die Schneehöhle in der Weser-Therme ausschaut. „Es freut uns sehr, dass wir den Gästen wieder eine neue Attraktion anbieten können.“ freut sich Martina Abel, Prokuristin der Bad Karlshafen GmbH und weiter: „Ein Besuch in der Schneesauna, nach einem Saunagang, hat viele positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Außerdem kann man sich darin auch im Sommer gut abkühlen.“.

Eine sogenannte Schneesauna ist ein Raum, in welchem eine Schneelandschaft mit Kunstschnee nachgestellt wird. Der Kunstschnee wird nur aus Wasser und Luft, also ganz ohne chemische Mittel hergestellt. Nachts wird die Schneesauna neu beschneit, sodass jeden Morgen eine neue, frische Schneeschicht vorhanden ist. Dadurch entsteht ein Raum mit einer angenehm trockenen Kälte, welche sich ideal zum Abkühlen nach dem Saunieren anbietet. Die „Schneehöhle“ der Weser-Therme wird eine Temperatur von ca. – 10 °C aufweisen. Dank der trockenen Kälte ist diese Temperatur jedoch gut auszuhalten. Man nennt dies den Trick der „gefühlten Temperatur“. Schneesaunen erhöhen den positiven Effekt von Saunagängen, können aber auch ohne vorherigen Saunagang genutzt werden. 

Dr. med. Christian Thuile hat ein Basis-Anwendungsmodell entworfen, welches durch abwechselnde Warm-Kalt-Phasen das Immunsystem stärken und das allgemeine Wohlbefinden steigern kann. Schneesaunen können sich beispielweise positiv auf Schmerzen, Verspannungen, Immunschwäche und viele weitere Bereiche auswirken. Auch Krankheitssymptome wie beispielsweise eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit bei Rheuma können durch regelmäßige Besuche in einer Schneesauna gemindert werden. Nach dem Bau der „Schneehöhle“ sollen in der Weser-Therme auch noch Fußbecken im Saunabereich angebracht werden. Diese werden das Angebot der Weser-Therme noch attraktiver machen und die Saunagänge somit perfekt abrunden.

Foto: Weser-Therme Bad Karlshafen

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de