Landkreis Holzminden (red). Wohnraum ist knapp – das erhöht die Nachfrage nach platzsparenden Möbeln. Der Klapptisch „Tapi“ der Designerin und HAWK-Absolventin Lisa Schollbach erfüllt dieses Bedürfnis. Doch er bietet noch mehr: Er besteht aus Recyclingmaterial und verfolgt das Konzept „Silent Furniture“, er ist also schalldämmend. Die Abschlussarbeit im Kompetenzfeld Produktdesign des Bachelorstudiengangs Gestaltung an der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen in Hildesheim hat es damit auf die Nominierungsliste des Green Concept Award 2024 geschafft und nimmt am Public Voting teil.

Die Aufgabe bestand darin, durch flächenorientiertes Design ein möglichst platzsparendes und intuitiv zu benutzendes Produkt zu gestalten, das sich komplett in eine Fläche zurückführen lässt. Als Material verwendete Lisa Schollbach „vitAcoustic“ der VitalOffice GmbH und genau dadurch entstand eine ganz neue Betrachtungsweise des Projekts: Tapi markiert nun den Anfang einer umfassenden Produktlinie, die sich dem Konzept „Silent Furniture“ widmet.

Silent Furniture ist eine nachhaltige Konzeptidee zur effizienten Raumnutzung, die herkömmliche Möbel durch die Integration von schallisolierenden Materialien optimiert, um Lärm zu reduzieren und die Lebensqualität zu steigern. Das soll auch den Bedarf an separaten schalldämmenden Produkten wie Raumteilern vermeiden. Durch die Verwendung von PET-Filz als Hauptmaterialkomponente entsteht ein außergewöhnliches Nutzungserlebnis in Bezug auf Haptik, Optik und Akustik.

Das Design von Tapi ist schlicht und geometrisch gehalten. Große Radien sorgen für eine weiche Optik und die zweifarbige Gestaltung des Korpus – dunkles Blau und sattes Orange – verleiht dem Tisch eine ansprechende visuelle Ästhetik. Dunkles Blau schafft eine ruhige Wirkung in an der Wand anliegender Position, während das lebhafte Orange in Tischposition die Kreativität anregen soll. Das System ist modular aufgebaut und greift auf eine breite Farbpalette zur Personalisierung zurück. Das Material verleiht dem Produkt eine moderne und zugleich warme Ausstrahlung.

Der Klapptisch lässt sich flexibel in 3 verschiedenen Positionen nutzen und passt sich dadurch unterschiedlichen Bedürfnissen an. Durch eine bewusst einfache Gestaltung der Mechanismen gewährleistet er eine mühelose und intuitive Bedienung. So lassen sich flexibel verschiedene Positionen einstellen, die unterschiedliche Anforderungen bedienen, je nach individuellem Bedarf. Als vielseitig einsetzbarer Klapptisch trägt Tapi zur effizienten Raumnutzung bei, schafft temporäre Ablageflächen und reduziert den Bedarf an zusätzlichen Möbeln. Lisa Schollbach hat Tapi ebenfalls als leicht stapelbares Versandgut konzipiert, um den Transport möglichst effizient und nachhaltig zu gestalten.

Über Lisa Schollbach

Die Produktdesignerin Lisa Schollbach studiert nach ihren Bachelorabschluss an der HAWK-Fakultät Gestaltung in Hildesheim jetzt im Masterstudium an der Bauhaus-Universität Weimar. Mit einem großen Interesse für die Verbindung von klassischem Produktdesign und künstlerischen, sozialen sowie psychologischen Aspekten bringt sie eine einzigartige Perspektive in ihre Arbeit ein. Besonders begeistern sie ethische und philosophische Fragestellungen in der Gestaltung und deren harmonische Integration mit Funktionalität. Mit ihrer experimentellen Herangehensweise möchte die gebürtige Hannoveranerin neue Wege finden, um gesellschaftliche Themen auf kreative Weise zu betrachten und zu reflektieren.

Über den Green Concept Award 2024:

Der Green Concept Award, seit 2013 etabliert, würdigt wegweisende Beiträge im nachhaltigen Design weltweit. Mit einem breiten Themenspektrum, darunter Produktdesign, Architektur und Technologie, bietet der Wettbewerb eine Plattform für Kreativität und Innovation. Unabhängige Expertenjurys bewerten Beiträge nach klaren Nachhaltigkeitskriterien wie Energieeffizienz und sozialer Verträglichkeit. Die Auszeichnung fördert nicht nur ästhetisch ansprechende Konzepte, sondern auch Innovationen, die einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben. Durch globale Teilnahme und Vernetzungsmöglichkeiten schafft der Green Concept Award eine inspirierende Gemeinschaft, die den Weg für eine nachhaltige Zukunft im Design ebnet.

Fotos: HAWK