Holzminden (zir). Ganz herzlich begrüßen wir Madeline Sprock und Christian Höke, die unser Team jeweils seit dem ersten Februar und ersten März bereichern. „Mit Sprock und Höke gewinnen wir zwei Menschen, die von unserem Konstrukt und unserer Philosophie überzeugt sind“, sagt Julien Heinrich, Inhaber der Weser-Ith News und der HRmove.it. „Wir gewinnen damit nicht nur zwei neue Mitarbeiter, sondern auch zwei Familienmitglieder“, sind sich Jasmin Bradler, Prokuristin der Weser-Ith News, und HRmove.it-Geschäftsführer Sebastian Rustenbach einig.

Madeline Sprock ist in Höxter aufgewachsen und absolvierte dort ihr Abitur. Danach zog es sie für ein Jahr nach Australien, wo sie mit „Work and Travel“ das Outback erkundete. Schon immer wollte Sprock etwas mit Film machen, weshalb sie nach ihrer Rückkehr in ihre Heimat eine Ausbildung als Film- und Videoeditorin in Bodenwerder begann und ihre Begeisterung für die Thematik beruflich umsetzte. Jetzt setzt sie ihr Wissen und ihre Expertise für wsr.tv und die Werbeagentur HRmove.it ein. „Es ist schön, die Region und ihre Menschen in Szene zu setzen. Ich lebe hier gerne, ich genieße die Natur des Weserberglandes und habe in der Region alles, was ich brauche“, so Sprock.

Aus Bellersen, nahe Brakel, stammend, studierte Christian Höke nach seinem Abitur Maschinenbau in Paderborn. Während seines Masterstudiums lernte er Madeline Sprock bei einem Dreh kennen, zu welchem er über einen Aufruf bei Facebook kam. Zunächst als Unterstützer bei „madeye films“ tätig, welches von Sprock im Januar 2016 gegründet wurde, begann Höke immer mehr Interesse an der Tontechnik zu gewinnen, weshalb er sich entschied, sein Masterstudium abzubrechen und den Fokus auf das Unternehmen zu setzen. Seit 2018 ist Höke der zweite Geschäftsführer von „madeye films“

2019 erfolgte der Kontakt mit Julien Heinrich über den „Round Table“ und die ersten Kooperationen zwischen Weser-Ith News und „madeye films“ kamen zustande. Für Sprock, Höke und Heinrich wurde klar: „Wir sollten unsere Kräfte bündeln“. 2021 fanden die ersten Gespräche zu wsr.tv statt, die den Weg für eine noch engere Arbeit beider Unternehmen ebnete. Die Expertise von „madeye films“ wurde jetzt, zum Anfang des Jahres, zu einer Ergänzung des Mediennetzwerks WIN-Prinzip. Nun werden nicht nur Beiträge für wsr.tv gedreht, sondern die Werbeagentur kann nun auch Imagefilme und andere Videodienstleistungen aus einer Hand für ihre Kunden anbieten. „Wir sind stetig im Wachstum“, freut sich Heinrich und ergänzt: „Dieses Wachstum soll jetzt aber nicht zum Halt kommen. Wir sind weiterhin auf der Suche nach Menschen, die unser Team bereichern.“

Höke hilft nicht nur mit der Tontechnik bei diversen Drehs, er ist auch Content-Manager und betreut die Social-Media-Kanäle der Kunden. Zudem gehören auch die Erstellung und Bearbeitung von Webseiten zu seinen Aufgaben. Auch hierbei stellt er sein technisches Know-how unter Beweis. Seine Inspiration dahinter ist sein Glaube an die Vision und den Weg, den das WIN-Prinzip einschlägt. „Ich freue mich einfach ein Teil davon sein zu dürfen!“, kommentiert Höke.

Foto: zir