Holzminden (red). Große Liebe zur Musik aus längst vergangenen Tagen, das gewisse Gefühl für Rhythmus und Swing, gepaart mit ausgelassener Spielfreude und einer eigenen Note bei der Interpretation prägen die Auftritte der Boogie Banausen. Lorenz Knauft (Saxophon) und Dennis Taubner (Piano) präsentieren zusammen mit Drummer Michael „Eddy Star“ Seyfarth die alten Klassiker und besonderen Leckerbissen der Rock'n'Roll Ära.

Die drei „Banausen“ schaffen es mit Leichtigkeit, ihr Publikum zurück zu den Basics des Rock'n'Roll und Boogie zu katapultieren, und zwar ohne technischen Schnick-Schnack, sondern einfach pur.

Gefunden haben sich Dennis und Lorenz als Teenager – 15 und 13 Jahre jung - im Sommer 2016 auf dem Firebirds Festival, unterwegs waren sie da als Soloact und in anderer Formation. Ihre recht große räumliche Entfernung wurde für die Proben kurzerhand über whatsapp & skype überbrückt. Welche swingende, rockende und ausgelassene Show dabei herausgekommen ist, war schon auf Festivals und Gigs nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, Holland, Belgien oder auf dem legendären Rhythm Riot 2018 in Großbritannien anzuschauen und anzuhören.

2019 war dann ohne Zweifel das Jahr gleich mehrerer Highlights! Die Band reiste in die USA zum VIVA LAS VEGAS #22, in den hohen Norden Norwegens zum Sementblues Festival, und im Sommer durften sie nicht nur „rockin Holliday on earth“ miterleben, sondern auch gleich 2 Konzerte beim Summer Jamboree in Senigallia / Italien geben. Trotz der vielen nationalen und internationalen Gigs fanden die Musiker noch Zeit, ihr Debütalbum „DONT' TALK AROUND!“ aufzunehmen.

Karten können unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reserviert werden, auch beim Stadtmarketing sind Karten erhältlich. Die Tageskasse ist wie gewohnt eine halbe Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.

Foto: Boogie Banausen