Donnerstag, 15. August 2019 09:08 Uhr

Falsch angebrachte Plakatierungen sorgen für Ungleichbehandlung bei den Grünen

Holzminden (sl). Verschiedene Veranstaltungen machen durch die klassische Plakatwerbung auf sich aufmerksam. Auch in Holzminden werden Trödelmärkte, Partys und Feste auf diese Art und Weise angekündigt. Noch bis vor ein paar Monaten hangen auch unteranderem die Wahlplakate zur Landrats-, Europa- und teilweise Bürgermeisterwahlen im Landkreis.

Wie Peter Ruhwedel vom Bündnis 90/Die Grünen in der letzten Ausschusssitzung für Innenstadtentwicklung mitteilte, habe seine Fraktion einen Brief erhalten, wo in einem scharfen Ton formuliert worden sei, dass die Plakate doch richtig aufgehangen werden sollen. Daraufhin habe Ruhwedel das Gespräch mit Burkhard Woitzcyk, Ordnungsamtsleiter, gesucht und einvernehmlich eine Entscheidung getroffen. Soweit war wieder alles gut, aber jetzt äußerte sich der Ratsherr über eine ungleiche Behandlung. Grund dafür seien die, aus seiner Sicht, nicht eingehaltenen Regeln für die Aufhängung der Schützenfestplakate. 

Die Holzminden-News Redaktion hat beim Leiter des Ordnungsamtes nachgefragt. Meldungen von falsch montierten Schützenfestplakaten konnte der Leiter des Ordnungsamtes so nicht bestätigen, da nur teilweise Angaben über nicht korrekt angebrachte „Werbung“ eingegangen sei. Häufig verrutschen die Plakatierungen aufgrund von Materialminderung, erklärte Woitzcyk. Es gebe bei der Anbringung etliche Auflagen zu erfüllen. So dürfe es beispielweise zu keiner Sichtbehinderung oder einer Verwechslung mit Verkehrszeichen kommen, wodurch der Ort gut gewählt werden müsse. Doch ob sich jeder an diese Regeln halte, werde nicht überprüft, da dies personell kaum zu bewältigen sei. Im Falle von Unfällen oder anderen resultierenden Gefahren hafte der Veranstalter, so Woitzcyk weiter. Um die Plakatwerbung professioneller zu gestalten, können beispielsweise Unternehmen engagiert werden. Trotzdem müsse für die Anbringung von Plakaten eine Genehmigungspflicht beantragt und eine Gebührenpflicht bezahlt werden. 

Bis zum Schützenfest ist es nicht mehr lange hin und danach verschwinden die Plakate auch wieder aus der Holzmindener Innenstadt.

Foto: sl

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de