Donnerstag, 11. April 2019 12:34 Uhr

Zur Landratswahl am 26. Mai treten zwei Kandidaten an

Kreis Holzminden (r). Die Fristen sind abgelaufen und der Wahlausschuss für die Landratswahl am 26.Mai 2019 hat entschieden: Mit den beiden parteilosen Kandidaten Michael Schünemann und Margrit Behrens-Globisch werden für die wahlberechtigten Bürger des Landkreises Holzminden zwei Personen zur Wahl stehen.

Behrens-Globisch und Schünemann hatten die für eine Aufstellung als unabhängige Kandidaten notwendigen 210 Unterschriften und auch sonst alle formellen Unterlagen beigebracht. Davon hatte sich der Wahlausschuss unter der Leitung von Rainer Stecker überzeugt, nachdem die Frist für die Einreichung aller Vorschläge samt erforderlicher Unterklagen am 8. April abgelaufen war.

Ursprünglich hatten auch Sebastian Kreimeier für Die Linken und Martin Kreimeier für Die Partei ihre Kandidatur angemeldet. Sebastian Kreimeier, der als Kandidat einer in Bund, Land und Kreistag vertretenen Partei keine Unterschriften hätte beibringen müssen, hatte der Wahlleitung jedoch keine weiteren formell notwendigen Unterlagen zukommen lassen und auf Nachfrage per E-Mail auf seine Kandidatur verzichtet. Für Martin Kreimeier wiederum waren von der Partei keine Unterschriften eingereicht worden. 

Da zur Landratswahl also letztendlich nur zwei Kandidaten zur Wahl stehen, ist eine Stichwahl eher unwahrscheinlich.

Foto: Symbolbild

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de