Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 29. Februar 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Landkreise Hameln-Pyrmont und Holzminden (red). Erneut fanden im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden mehrere zuvor nicht angemeldete Versammlungen im Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen statt. 

In Hameln bewegte sich eine Versammlung mit ca. 160 Personen durch die Innenstadt zum Rathausplatz, wo die Teilnehmenden Kerzen abstellten. Im Nachgang schlossen sich die 160 Personen einer Mahnwache der Partei "Die Basis" an, welche in der Zeit von 18 Uhr bis 19.15 Uhr, zum Thema "Verhältnismäßigkeit der Coronamaßnahmen", auf dem Rathausplatz stattfand. Die Mahnwache wurde zuvor ordnungsgemäß bei der Versammlungsbehörde angemeldet. Ca. 220 Personen hörten sich die Beiträge der Redner an. 

In Holzminden bewegten sich 106 Personen bei einem zuvor ordnungsgemäß angemeldeten Aufzug durch die Innenstadt. Hier hielten sich alle Teilnehmenden an die ihnen auferlegten Beschränkungen. Zeitgleich fanden sich drei Personen zu einer nicht angemeldeten Versammlung zusammen. Gegen alle drei mussten Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die Niedersächsische Corona-Verordnung eingeleitet werden, da sie keine Mund-Nasenbedeckung trugen. 

In Bad Pyrmont schlossen sich ca. 45 Personen zu einer nicht angemeldeten Versammlung zusammen und gingen durch die Innenstadt. Eine Person trug keine vorgeschriebene FFP2 Maske. Da kein entsprechendes Attest nachgewiesen werden konnte, leiteten Polizeibeamte eine Ordnungswidrigkeitenanzeige ein. 

In Emmerthal nahmen acht Personen (davon zwei Kinder) an nicht angemeldeten Versammlungen im Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen teil. Hier wurden alle durch die Polizei auferlegten Beschränkungen eingehalten. Ebenso in Bad Münder und Coppenbrügge.

 
Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg