Dienstag, 28. Juli 2020 11:49 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Forst und Reileifzen überschattet Dienstagvormittag

Bevern (lbr). Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagvormittag, gegen 10:30 Uhr, auf der Kreisstraße 59 zwischen Forst und Reileifzen ereignet. Gemäß der Erstmeldung mussten die Rettungskräfte von einem Verkehrsunfall ausgehen, bei dem eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Diese Erstmeldung sollte sich an der Unfallstelle bestätigen.

Eine 60 Jahre alte Frau ist mit ihrem Suzuki aus bislang ungeklärter Ursache in einer Linkskurve von der Kreisstraße abgekommen, als sie von Forst kommend in Richtung Reileifzen unterwegs war. Der Straßenverlauf in diesem Bereich führt über eine Kuppe.

Nach Angaben der Polizei wurde die Frau durch die Feuerwehr aus dem zerstörten Suzuki über die Heckklappe gerettet, nachdem sie stabilisiert wurde. Ein zuvor angeforderter Rettungshubschrauber musste nicht mehr zum Einsatz kommen, da die Frau keine lebensgefährlichen Verletzungen davongetragen hat. Sie wurde mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht. 

Die Strecke zwischen Forst und Reileifzen musste nach dem schweren Unfall gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Bevern, Negenborn und Reileifzen waren mit 37 Einsatzkräften vor Ort.

Foto: lbr

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de