Dienstag, 09. Juli 2019 17:42 Uhr

Unbewachtes Lagerfeuer auf Bundeswehrgelände rechtzeitig gelöscht - Polizei bittet um Hinweise

Holzminden (r). Als wären die Brände auf Bundeswehrgeländen und die Waldbrände in den vergangenen Monaten nicht verheerend genug gewesen, haben Unbekannte am vergangenen Sonntag auf dem Truppenübungsplatz der Bundeswehr in Holzminden ein Lagerfeuer angezündet und sich dann ohne dieses abzulöschen entfernt.

Dem Wachhabenden der Medem-Kaserne war während seiner Rundfahrt gegen 22.30 Uhr auf dem Truppenübungsplatz (Verlängerung der Heusinger Straße) in Holzminden ein Lichtschein aufgefallen, der sich im Nachhinein als kleines Lagerfeuer zwischen Bäumen auf einer trockenen Grasfläche herausstellte. Vor Ort war niemand mehr zu sehen. Das Feuer konnte er dann mit Hilfe des mitgeführten Feuerlöschers zunächst ablöschen, bevor sich dieses möglicherweise auf Grund der extremen Trockenheit der vergangenen Woche ausbreiten konnte. Die restlichen Glutnester wurden dann durch die hinzugerufene Feuerwehr endgültig gelöscht - nicht auszudenken, was für Folgen diese Gedankenlosigkeit der Verursacher bei einer späteren Entdeckung und entsprechender Ausbreitung hätte verursachen können.

Zeugen oder Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Brand bzw. einen möglichen Verursacher geben können, werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei Holzminden unter 05531 / 9580 in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de