Freitag, 07. Dezember 2018 09:55 Uhr

Rossmann schließt Filiale in der Innenstadt und erweitert die Fläche in der Bülte

Holzminden (sl). Nun also doch. Die Gerüchteküche um eine eventuelle Schließung der Rossmann-Filiale in der Oberbachstraße kochte in den letzten Wochen. Die Pressestelle der Dirk Rossmann GmbH bestätigte gestern schriftlich, dass die Filiale geschlossen und dafür die Filiale in der Bülte erweitert wird.

Grund dafür sei der auslaufende Mietvertrag zum 26. Oktober 2019 und die zu kleine Verkaufsfläche mit 'nur' rund 300 Quadratmetern. Außerdem sei der Standort nicht mehr zeitgemäß, erklärte ein Pressesprecher der Rossmann GmbH.

Derzeit benötige der Drogeriemarkt eine Kapazitätsgröße von 700 Quadratmetern, um das ganze Sortiment anbieten zu können. Deshalb solle die Fläche von 550 Quadratmetern der Filiale in der Bülte vergrößert werden. Konkrete Details wurden jedoch noch nicht bekannt gegeben.

Momentan sind in der Oberbachstraße fünf Mitarbeiter beschäftigt. Im Falle von Schließungen allgemein bietet die Rossmann GmbH den Mitarbeitern weiterhin Arbeitsplätze in benachbarten Filialen an. Seit 1999 existiert der Drogeriehändler in der Innenstadt von Holzminden und seit November 2010 in der Bülte.

Ob für diese Räumlichkeiten wieder ein Nachfolger gefunden werden kann, wird sich im kommenden Jahr zeigen.

Foto: sl

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de