Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Holzminden (red). Derzeit sind auch in Niedersachsen E-Mails im Umlauf, mit denen Kriminelle Geld ergaunern wollen. Im Namen der niedersächsischen Investitions- und Förderbank  NBank werden E-Mails versendet, in denen die Mepfänger aufgefordert werden, im Rahmen der Corona-Soforthilfe-Programme des Landes Niedersachsen und des Bundes vermeintlich zu viel erhaltenes Fördergeld zurückzuzahlen.

Dabei wenden sich die E-Mails nicht nur ausschließlich an diejenigen, die tatsächlich solche Hilfen erhalten hatten, sondern an Personen oder Unternehmen, die gar keine Förderanträge gestellt haben. Die Absenderadresse lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. In der Anlage der E-Mail befinden sich dann zwei Anlagen: eine „Rechtsbelehrung_Zuschussempfänger“ und eine „Bescheinigung_Finanzamt“.

Die NBank ist jedoch nicht Versender dieser Mails. Das Landeskriminalamt warnt eindringlich vor dem Öffnen solcher Mails.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang