Werbung
Montag, 16. April 2018 10:30 Uhr

Kinderbetreuung Holzminden: Verein setzt sich für gute Bedingungen in Kindertagespflege ein

Holzminden (red). Die diesjährige Mitgliederversammlung wurde von vielen Tagesmüttern, langjährigen und neuen Mitgliedern und Interessierten besucht. Der Vorsitzende des Vereins, Hendrik Hachenberg, begrüßte die Anwesenden und skizzierte die Vorstandsarbeit, die im Jahr 2017 geleistet wurde. Zentrale Aufgaben des Vorstands waren die Zusammenfügung des Stadtoldendorfer mit dem Holzmindener Familien-und Kinderservicebüro und der Einsatz für die Verbesserung der Konditionen für Tagesmütter und -väter beim Landkreis Holzminden. Dass diese Lobby-Arbeit sehr wichtig und gewünscht ist, war in einer angeregten Diskussion zu spüren.

Mehrere Tagesmütter brachten ihr Anliegen, dass der Verein sich noch mehr für die bessere Bezahlung der Tagespflegepersonen einsetzen möge, durch einen zusätzlichen Tagesordnungspunkt vor. Sie legten dar, dass die Bedingungen und Bezahlung für Tagesmütter und -väter in anderen Kreisen Niedersachsens deutlich attraktiver seien und stellten die Frage, warum dem Landkreis Holzminden die individuelle und flexible Betreuung der Kinder so viel weniger wert sei, als einigen Nachbarkreisen. Nachdem Karen Demann, Geschäftsführerin des Vereins, dargelegt hatte, dass schon einige Gespräche mit dem Thema: „Notwenigkeit der Satzungsänderung“ mit den zuständigen Landkreis-mitarbeitern/innen geführt worden sind, bestätigte der Vorstand, dass er sich weiterhin -und jetzt noch einmal verstärkt- für die Verbesserung der Konditionen in der Kindertagespflege einsetzen wird. Dies ist nicht nur für die jetzt tätigen Tagesmütter und –väter wichtig, sondern auch Grundlage für die Akquise neuer Tagespflegepersonen im Landkreis.

Für das Team des Familien- und Kinderservicebüros berichteten Dörthe Oppermann und Mariola Zenunaj, dass es im Jahr 2017 trotz vehementer Öffentlichkeitsarbeit und Werbung leider nicht gelungen sei, genügend Teilnehmer/innen für einen neuen Qualifizierungskurs zu finden. Dies sei besonders bedauerlich, da es eine sehr große Nachfrage nach Betreuungsplätzen in der Kindertagespflege im ganzen Landkreis gäbe. Der Start des nächsten Kurses in Kooperation mit der KVHS Holzminden wird nun für den September 2018 anvisiert. Alle Interessenten können sich im Verein Kinderbetreuung unter der Telefonnummer 05531 5545 unverbindlich beraten lassen.

Für den Beirat des Vereins berichtete Martina Arneke von den im Jahr 2017 organisierten und durchgeführten Aktivitäten wie dem obligatorischen und beliebten Laternenumzug und Mitwirkung am Kauffmannsgarten-Fest.

Als besonders langjährige Mitglieder wurden Gundula Harlis (35 Jahre), Karen Demann und Angela Dümmler (beide 30 Jahre) geehrt.

Weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl des Vorstands und des Beirats. Die bisherige Kassenwartin, Doris Rauen-Kuhlmann, kandidierte aus persönlichen Gründen nicht wieder. Für ihr tolles Engagement über die letzten 5 Jahre wurde besonders gedankt. Als mögliche Nachfolgerin stellte sich Birgit Jakubus zur Wahl. Hendrik Hachenberg (Vorsitzender), Angela Dümmler(stellvertretende Vorsitzende) und Svenja Knoke (Schriftführerin) signalisierten die Bereitschaft, ihr ehrenamtliches Engagement wie bisher dem Verein zur Verfügung zu stellen. Alle vier Kandidaten/innen wurden einstimmig gewählt. Zur die Mitarbeit im Beirat bewarben sich vier Tagesmütter und zwei Mütter von Tageskindern. Martina Arneke, Linda Garz, Kathrin Kohlmeyer, Daniela Knoop, Michaela Paesler und Thurit Sturm wurden ebenso einstimmig gewählt. Alle neuen Amtsträger/innen wurden mit Applaus und Dank überschüttet.

Weitere Informationen über die Kindertagespflege und die Vereinsarbeit gibt es im Internet unter  www.kinderbetreuung-holzminden.de.

Foto: Kinderbetreuung Holzminden e. V.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.